Cream - Disraeli Gears

Genre: Studioalbum
Veröffentlichung: November 1967
Produzent: Felix Pappalardi
Label: Polydor
Format: 1 LP / 1 CD (remastert)

Das zweite Cream-Album schafft den Durchbruch. In nur sechs Tagen nahm das Trio mit Felix Papallardi elf Songs auf, die die Band von der Rolle einer Bluesband mitten in die Bewegung des "Psycedelic Rock" warf. Die Scheibe mit einem für die Rockbewegung typischen knatschbunten Cover beinhaltet nicht nur den bekanntesten Song der Band, "Sunshine Of Your Love", sondern auch Dauerbrenner wie "Strange Brew" oder "Tales Of Brave Ulysses".

Tracklist:

1. Strange Brew
2. Sunshine Of Your Love
3. World Of Pain
4. Dance The Night Away
5. Blue Condition
6. Tales Of Brave Ulysses
7. SWLABR
8. We're Going Wrong
9. Outside Woman Blues
10. Take It Back
11. Mother's Lament

2:51
2:43
4:20
1:58
3:17
6:30
3:04
2:07
4:42
3:58
5:09

Besetzung:
Guitar, vocals: Eric Clapton
Bass, vocals: Jack Bruce
Drums: Ginger Baker
Harmony vocals: Felix Pappalardi


In Deutschland erschienen

Schreibt eine Rezension!
Sendet dazu eine E-Mail an
webmaster@clapton.de
Der Text wird auf dieser Seite publiziert.


1. REZENSION (anonym) vom 26.01.2007:
Das Cover deutet schon an, wie die Musik klingt: Mit "Disraeli Gears" entfernten sich Cream ein gutes Stück vom Blues-Sound des Vorgängers. Der Schwerpunkt liegt nun in der Psychedelia, die vor allem durch das Sgt.Pepper-Album der Beatles und die gerade aus dem Underground ans Licht getretene Band Pink Floyd populär wurde. Dieser neue Sound zeichnet sich vor allem in "Dance The Night Away" und dem sehr düsteren "We`re Going Wrong" ab. Doch der Blues ist natürlich nicht ganz verschwunden, wie unter anderem "Strange Brew" und Arthur Reynolds "Outside Woman Blues" beweisen. Was besonders auffällt, ist die Tatsache, dass hier wesentlich mehr Eigenkompositionen zu finden sind als noch beim Vorgänger. An 5 der 11 Songs war Jack Bruce beteiligt, der sich somit entgültig als Mastermind der Gruppe erweist. Clapton schrieb immerhin an 3 Songs mit. Ginger Bakers Beitrag, das bekiffte und etwas dämlich klingende "Blue Condition" , bei dem er auch selbst die Lead Vocals singt, zeigt sehr deutlich, dass auch Meilenstein-Alben durchaus ihre Tiefpunkte haben können, auch wenn der Song nach dem Genuss von 10 Flaschen Bier womöglich ganz gut rüberkommt.
Mit "Sunshine Of Your Love" haben Cream unbestritten eine der Hymnen der Flower Power-Bewegung geschaffen, die von Clapton immer noch häufig bei Konzerten gespielt wird.
Insgesamt betrachtet ist "Disraeli Gears" also auf jeden Fall ein Album, dass neue Akzente gesetzt und den Rock `n` Roll nachhaltig beeinflusst hat. Man durfte auf den Nachfolger gespannt sein...