Eric Clapton - Just One Night

Genre: Liveaufnahme
Veröffentlichung: Mai 1980
Produzent: Jon Astley
Label: RSO
Format: 2 LP / 2 CD (remastert)

Dezember 1979 ist ein Highlight in Claptons Karriere. Diejenigen, die Erics Konzerte in Tokios Budokan Theater mitverfolgen konnten, schwärmen noch heute davon. Auf 2 LP/CD erleben wir Eric in Höchstform, mit einer hervorragenden Band und einer Setlist, die nichts zu wünschen übrig lässt.

Tracklist LP / CD 1:

1. Tulsa Time
2. Early In The Morning
3. Lay Down Sally
4. Wonderful Tonight
5. If I Don't Be There By Morning
6. Worried Life Blues
7. All Our Past Times
8. After Midnight

4:00
7:11
5:35
4:42
4:24
8:28
5:00

5:38


Tracklist LP / CD 2:
1. Double Trouble
2. Setting Me Up
3. Blues Power
4. Rambling On My Mind
5. Cocaine
6. Further On Up The Road
8:12
4:38
7:19
8:49
7:39
7:21

Besetzung:
Guitar, vocals: Eric Clapton
Guitar, vocals, keyboards: Albert Lee
Bass: Dave Markee
Drums: Henry Spinetti
Keyboards: Chris Stainton


5. REZENSION (Werner) vom 09.01.2007:
Meine LP ist so abgedudelt, dass sie nicht mehr anzuhören ist. Dafür hab ich die Gold-CD gleich doppelt, falls mal was passiert.

6. REZENSION (anonym) vom 07.05.2007:
DAS Livealbum. Jedes Stück ein Knüller - keine Durchhänger. Wenn ich 10 Alben auf die berühmte Insel nehmen darf, dieses ist dabei!

7. REZENSION (anonym) vom 08.07.2008:
Das Album müsste heißen: Just THE night! Nichts Aufgeblasenes, kein Chor, kein Orchester; "nur" einfach gute, intensiv gespielte Musik, die super interpretiert wird. Meine Doppel-LP digitalisiere ich gerade, um sie auch in Zukunft hören zu können.

8. REZENSION (anonym) vom 26.12.2008:
Also ich kann mich da nur anschließen, "Just One Night" ist das beste Live Album das es von Eric Clapton gibt!!! Irgendwie von Magie durchflossen, leichtfüßig und frei von der Leber weg wird hier musiziert. Mit einer komplett neuen Formation spielt Eric wie wenn es nie eine andere Band gegeben hätte, als wären Albert Lee, Henry Spinetti, Dave Markee & Co schon immer dabei gewesen. Ich fand es anfangs schade, dass die alte Truppe vom "Slowhand" & "Backless" Album nicht dabei war. Allerdings ist das hier kaum bemerkbar. Alles Profis eben. Die Tracklist ist echt einzigartig, vor allem weil er die Songs vom Backless-Album da zum ersten mal live gespielt hat. Echt ein muss für jeden wirklichen Clapton-Fan!!!

9. REZENSION (anonym) vom 27.02.2010:
Bin seit den sechzigern clapton fan. just one night ist meine ewige nummer 1!!!


In Deutschland erschienen

Schreibt eine Rezension!
Sendet dazu eine E-Mail an
webmaster@clapton.de
Der Text wird auf dieser Seite publiziert.


1. REZENSION (Claudio) vom 02.02.2006:
Vor 25 jahren zum ersten Mal gehört, vor 15 Jahren in den Vinylhimmel geschickt. Vor kurzem auferstanden. Eines der besten Livealben, dass je das Licht der Welt ertönte...

2. REZENSION (Georg Grimm) vom 16.04.2006:
Mein alter Freund Albert Lee hat sich immer darüber beschwert, dass er bei seinen Soli zu leise ist, aber dass kennt man ja bei Eric. Anyway, eines der allerbesten EC Alben überhaupt.

3. REZENSION (anonym) vom 06.06.2006:
Eines der besten Livealben ever. Es gibt kaum bessere Interpretationen von "After Midnight" und "Blues Power".

4. REZENSION (René Manz) vom 21.07.2006:
Dieses Album ist das beste Stück an Musik, das Clapton je aufgenommen hat. Jede einzelne Note ist fast perfekt. Und ich muss meinem Vorschreiber zustimmen: Es gibt wirkliche keine besseren Versionen von "Blues Power" und "After Midnight". Definitiv das Album für die einsame Insel :-) Ubrigens die beste Abmischung dieses Albums ist die MFSL Gold CD.