Clapton-Die Biographie

Aktuelles und Vergangenes aus seinem Leben und seiner Musik

Clapton-Die Biographie

Beitragvon willie » Mi 18. Apr 2012, 13:27

Hallo zusammen,

habe gestern das Buch erhalten und bin begeistert. Viele neue mir unbekannte Fotos und unterhaltsame Anekdoten über und von EC auf über 250 Seiten.
Kauf lohnt sich. Kann ich bereits nach 40 gelesenen Seiten sagen.
Allen, die es schon haben : viel Spass beim Lesen und Schauen.
blusige Grüsse
Harald
willie
 
Beiträge: 132
Registriert: So 8. Jan 2012, 18:07

Re: Clapton-Die Biographie

Beitragvon jsauer56 » Do 19. Apr 2012, 14:31

Hallo Harald,

meinst Du das im März erschienene Buch von Chris Welch - Preis 39,95 € ?

Gruß
Jürgen
jsauer56
 
Beiträge: 320
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:50

Re: Clapton-Die Biographie

Beitragvon darkstar90 » Mo 23. Apr 2012, 22:11

Danke für den Tipp. Hab das Chris Welch-Buch gerade bestellt. Scheint interessant zu sein, obwohl ein Buch von Chris Welch eigentlich niemals langweilig sein kann. Bei diesem Background. Habe seine Artikel im MM in den 70ern verschlungen. Als Clapton, Beck, Page und Garcia noch auf der Frontpage waren. Doch ab mitte der 80er waren das nur noch Randnotizen und der Melody Maker brauchte seinen Chef Chris Welch nicht mehr. Dann durfte er nur noch Covernotes für Repertoire-records schreiben. Schön, dass er noch aktiv ist. Ich freue mich auf seine Clapton-Bio.
Holger
darkstar90
 
Beiträge: 301
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:21

Re: Clapton-Die Biographie

Beitragvon darkstar90 » Mi 9. Mai 2012, 01:50

Buch vor wenigen Tagen erhalten: Absolut toll! Gross, schwer und klasse Cover! Und erst der Inhalt: So viele Fotos unbekannt und klasse Texte von C.Welch.
Natürlich als Fan schon beim ersten durchblättern Fehler gefunden: Seite 72: "Cream perform in 1966" - eindeutig Farewell-Concert 1968 in der RAH. Seite 111: CREAM im Central-Park auf Farewell-Tour in den USA im November 1968: Eindeutig im Jahr 1967, Claptons Haarpracht (niemals 1968).
Anyway, kleine Fehler sind menschlich und sie zu finden machen es ja noch spannender, als Zeitzeuge! Aber das Buch ist jeden Euro wert!!
Wer CREAM erlebt hat wird auf eine Zeitreise geschickt die es so noch nicht gegeben hat. Und auch Erics Reise bis heute wird ausreichend gewürdigt.
Und auch die "Axe"-Fans unter uns kommen auf ihre Kosten: Seite 114: Das erste mir bekannte Foto von Eric mit einer Firebird (erst 1968 in den USA gekauft) in Amerika am 2. November 1968 im MSG (mit schon kurzen Haaren, Sonnenbrille und Bärtchen!). Am diesem Abend in N.Y. kamen sie die weltweit erste Platin-Lp für ein Doppel-Album "Wheels Of Fire" vom Warner-Boss Ertegun überreicht. Und auf 119 noch einmal mit der Gibson Firebird beim Farewell in der RAH. Im Film vom 26.November spielt Clapton fast nur die ES 335 Cherry Red, muss vom ersten Gig sein. Seite 124 mit Blind Faith am 11. Juli in den USA wieder mit der "Cherry Red" und nicht mit Telecaster wie im Hyde-Park, und Bart! Auch in L.A. am 15. August mit Cherry Red und Pony mit Bart zum Ende der Tour. Nie gesehen. Wie gesagt, klasse Fotos. Klasse Buch. Von einem "Fan der ersten Stunde" Chris Welch (war bei den Proben von Blind Faith live dabei) für uns!! Die Story, wie ERIC John Mayall verlassen hat um in Griechenland zu spielen um danach reumüitig zurückzukommen (bis zum BEANO-Album) war mir völlig neu. Falls in seiner Bio, hab ichs überlesen.
Holger
darkstar90
 
Beiträge: 301
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:21


Zurück zu Clapton und seine Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste