Icon Award 2017

Aktuelles und Vergangenes aus seinem Leben und seiner Musik

Icon Award 2017

Beitragvon EricsBadge » Fr 30. Jun 2017, 19:08

Heute hat Eric den Nordoff Robbins (largest independent music therapy charity of UK) Icon Award an Phil Collins verliehen!
Ein weiteres Bild von Eric auf der Instagram Seite von Nordoff Robbins:

https://www.instagram.com/nordoffrobbins/
Dateianhänge
EC_2017-06-30 IconAward.jpg
EC_2017-06-30 IconAward.jpg (112.63 KiB) 416-mal betrachtet
EricsBadge
 
Beiträge: 2267
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: Icon Award 2017

Beitragvon EricsBadge » Fr 30. Jun 2017, 19:47

Highlights von den diesjährigen Awards:

https://www.youtube.com/watch?v=c8SNhAkMdtg
Dateianhänge
Nordoff Robbins 2017.jpg
Nordoff Robbins 2017.jpg (215.96 KiB) 412-mal betrachtet
EricsBadge
 
Beiträge: 2267
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: Icon Award 2017

Beitragvon Squonk » So 2. Jul 2017, 10:29

Hier (weiter unten im Artikel) gibts ein paar schöne Bilder von EC und Phil Collins:
http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/ar ... -Park.html

Das ist eine sehr schöne Geschichte, wie ich finde. Toll, dass EC und PC nach so vielen Jahren noch so gut befreundet sind. Phil hat in seiner Autobiografie auch an jeder möglichen Stelle in allerhöchsten Tönen von Eric gesprochen - auch, dass Eric sich um ihn gekümmert hat, als Phil in den letzten Jahren arge Alkoholprobleme hatte. Schön, dass sie Eric Phil den Award haben überreichen lassen.
Darüber hinaus ist es auch toll zu sehen, dass Phil Collins endlich mal die Wertschätzung erfährt, die er verdient hat. Der Mann ist absolut einzigartig, ein unfassbares Talent mit einer immensen Bandbreite und noch dazu ein grundsympathischer Kerl und so erschreckend normal geblieben. Ich bin sehr gerührt, wie er in diesem beschissenen körperlichen Zustand nicht nur seine Comebackkonzerte durchgezogen, sondern mit jeder Nacht besser, lockerer und offenkundig glücklicher geworden ist. Den Abschluss der Mini-Tour sollte eigentlich der (ziemlich heruntergekürzte) Auftritt im Hyde Park am Freitagabend darstellen, aber am gleichen Morgen wurden noch eine ganze Reihe von UK-Terminen für November und Anfang Dezember bekanntgegeben. Phil hat also Blut geleckt - super Sache. Durch seinen Sturz im Hotelzimmer vor ein paar Wochen und die daraus resultierenden Nachholtermine komme ich wohl sogar doch noch in den Genuss, ihn in der RAH zu sehen... Ich freue mich so.

Bild
Benutzeravatar
Squonk
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo 17. Sep 2012, 22:14
Wohnort: Bremen


Zurück zu Clapton und seine Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste