EC's Slowhand Album als 35th Anniversary Edition!

Aktuelles und Vergangenes aus seinem Leben und seiner Musik
Benutzeravatar
mulehead-olli
Beiträge: 73
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 01:29

Re: EC's Slowhand Album als 35th Anniversary Edition!

Beitrag von mulehead-olli » Mi 13. Feb 2013, 13:28

sixstringtrouble hat geschrieben:Hallo Olli, hallo Freunde
ich bin ein Neuling hier und gerade an dem Thema HighRes File interessiert. Dazu brauche ich Euren Sachverstand. Wo kann ich die HighRes Files von Clapton u Derek&The Dominos am besten beziehen? Bei HDtracks finde ich nur "August" aber andere interessieren mich eigentlich mehr. Ist ein Qualitätsverbesserung gegenüber der CD Pressungen mit einer nicht schlechten aber auch keiner HighEnd Anlage hörbar? Vielleicht habt Ihr mir eine Referenzdownload Empfehlung, welche Eurer Ansicht nach am besten ist? Wie kann ich den DR-Wert einordnen? Je höher, desto besser? Je mehr kHz, je mehr bit desto besser? Und zum Schluss noch eine Frage zur Rechneroptimierung. Im aktuellen Heft 03/2013 empfiehlt Stereoplay eine Software Erweiterung (?) für itunes mit Namen Audirvana z.B. für den Mac. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? vielen Dank, für Eure Hilfe, ich bin gespannt! schöne Grüße aus dem verschneiten Süden, h
Moin, moin,
ja, dann zunächst ein herzliches Willkommen in dieser illustren Runde.
Puh, sehr viele Fragen auf einmal und ich habe bezüglich des Themas HighRes Files ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer. Ich habe bisher lediglich am Rande etwas dazu gelesen und dabei äußerten einige Leute argumentativ durchaus nachvollziehbar, dass diese Files keinen wirklichen Klangvorteil bieten könnten, da schlussendlich das menschliche Gehör zu limitiert sei, von Einschränkungen bei der Abhöranlage und dem Hörraum mal ganz abgesehen.

Im Grunde reicht der Redbook-Standard der altehrwürdigen CD für das menschliche Ohr vollkommen aus, würde dieser nur mal optimal genutzt!
Das ist nämlich in den letzten gut 15 Jahren im Rock- und Popbereich leider viel zu selten der Fall.
Entscheidend ist das Mastering, egal ob LP, CD, SACD, DVD-Audio, BlueRay-Audio only oder HighRes Files, und wenn hier die Prämisse auf Kompression, Komprimierung, Lautheit gelegt wird, dann hift nur noch die Abhöre, für die dieser Loudness-War maßgeschneidert wurde - das IPhone/der IPod mit Beipackohrstöpsel, selbstredend im schicken Weiß! Alternativ darf auch der hippe Bose-Soundwürfel genommen werden.

Grundsätzlich habe ich bei mir zu Hause die Erfahrung gemacht, dass die Musik einen DR-Wert von minimum 9 bis 10 benötigt, um die Chance zu haben, wirklich "atmen" zu können, wirklich mit "Leben" erfüllt zu sein. Es gilt freilich auch zu bedenken, dass nicht nur der DR-Wert die letztendliche Klangqualität einer Aufnahme bestimmt. Aber alles unter dem Wert 9 hat es auf einer wenigstens durchschnittlichen Hifi-Anlage sehr schwer, wirklich "klingen" zu können, weil einfach die Differenzierung von Laut-Leise-Anteilen fehlt, die sogenannte Dynamik geht zunehmend flöten!

Ich hoffe, ich konnte wenigstens ein bisschen helfen und dann noch viel Spaß in diesem Forum.
Rock on,
Olli

Benutzeravatar
Bernhard
Beiträge: 66
Registriert: Do 5. Jan 2012, 07:37

Re: EC's Slowhand Album als 35th Anniversary Edition!

Beitrag von Bernhard » Do 14. Feb 2013, 16:15

mulehead-olli hat geschrieben:
sixstringtrouble hat geschrieben:
... Wie kann ich den DR-Wert einordnen?
... Das ist nämlich in den letzten gut 15 Jahren im Rock- und Popbereich leider viel zu selten der Fall.
Entscheidend ist das Mastering, egal ob LP, CD, SACD, DVD-Audio, BlueRay-Audio only oder HighRes Files, und wenn hier die Prämisse auf Kompression, Komprimierung, Lautheit gelegt wird, dann hift nur noch die Abhöre, für die dieser Loudness-War maßgeschneidert wurde ...
... die sogenannte Dynamik geht zunehmend flöten!
Hier findet Ihr weitere Infos : http://dr.loudness-war.info/index.php?s ... rch_album=

Liebe Grüße, Bernhard

sixstringtrouble
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 11:04

Re: EC's Slowhand Album als 35th Anniversary Edition!

Beitrag von sixstringtrouble » Fr 15. Feb 2013, 00:32

Hallo Olli, hallo Bernhard,

vielen Dank, für Eure interessanten Infos. Ich hab in der Tabelle mal nach den Layla Alben geschaut. Danach wurde es bei jeder Wiederveröffentlichung schlechter als zuvor, was den DR-Wert betrifft. Morgen lege ich mal wieder die alte Vinylscheibe auf den Teller. Bin gespannt auf den Vergleich. Insgesamt finde ich dies ein sehr spannendes Thema. Offenbar müssen wir unsere Ohren mal wieder trainieren und justieren?
http://www.dr.loudness-war.info/index.p ... rch_album=

Sehr interessant und lesenswert zum Thema finde ich auch den Artikel der Zeitschrift STEREO http://www.stereo.de/index.php?id=584 Da wird das Thema meiner Meinung nach sehr anschaulich und gut erklärt.

Schönen Gruß aus dem Süden, Hermann

Antworten