EC Konzerte in NYC unf L.A. 2017

Tourdaten, Infos zu Tickets, Fotos und Reviews

Re: EC Konzerte in NYC unf L.A. 2017

Beitragvon EricsBadge » So 17. Sep 2017, 15:53

Ja Petra, sollte auch keine Kritik an sich sein an Eric, sondern nur ein spontaner Vergleich zu anderen Interpreten in seinem Alter.
Keiner von uns weiß, wie es ihm wirklich geht nach 1,5 Stunden in einem Konzert. Beweisen braucht er uns nichts mehr,
jetzt geht es nur noch um einen angemessenen Abschied, egal wie lange er dauern wird.
Einige Kommentare (auch von Amerikanern, die 2017 in der RAH waren) sind sogar positiver als für die schon sehr guten London Konzerte.

Hier die Direktübertragung der Chase Bank vom 15.9. als Video: PLAY IT LOUD!

https://www.youtube.com/watch?v=3iqrXajeRFA

P.S. Gleiche Setlist wie zuvor auch am 16. September im L.A. Forum.
Marcy Levy war am 16. auch unter den Gästen im Forum.
Dateianhänge
EC_2017-09-15LAForumSheriff+.jpg
EC_2017-09-15LAForumSheriff+.jpg (245.29 KiB) 703-mal betrachtet
EricsBadge
 
Beiträge: 2366
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: EC Konzerte in NYC unf L.A. 2017

Beitragvon EricsBadge » So 17. Sep 2017, 18:53

Hier der nächste Mitschnitt von Chase gestern Abend:

"Tears In Heaven" und ein gutes "White Room":

https://www.facebook.com/chase/videos/2 ... tion=group
EricsBadge
 
Beiträge: 2366
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: EC Konzerte in NYC unf L.A. 2017

Beitragvon smile07ec » So 17. Sep 2017, 23:41

EricsBadge hat geschrieben:Ja Petra, sollte auch keine Kritik an sich sein an Eric, sondern nur ein spontaner Vergleich zu anderen Interpreten in seinem Alter.


Hab ich auch genauso verstanden, EricsBadge :) Dass die aktuellen Konzerte gute Kritiken bekommen, freut mich natürlich.

Der Vergleich mit "Altersgenossen" zeigt aber auch, dass es eigentlich gar nicht viel bedarf, seine Fans hin und wieder mal zu überraschen und bei Laune zu halten - siehe McCartney/Springsteen. EC müsste ja nicht rocken wie ein 40jähriger, aber er hätte sicher Möglichkeiten gehabt, wenigstens zu seinen Jubiläen mal eine kleine Besonderheit zu bieten. Eine kleine Einlage mit einem befreundeten Musiker, ein kleines "Zuckerle" in der Setlist, einfach etwas Nichtalltägliches und schon fühlt der Fan sich "angenommen" und "beachtet" von seinem Idol. Das ist nicht zuviel verlangt und auch in schlechtem Zustand machbar. Manchmal denke ich, EC will einfach keinen anderen "God" neben sich stehen haben.

LG Petra
...und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen Astrid Lindgren
Benutzeravatar
smile07ec
 
Beiträge: 559
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: EC Konzerte in NYC unf L.A. 2017

Beitragvon EricsBadge » Di 19. Sep 2017, 15:36

Leider keine Überraschungen am 18. September. Wieder gleiche Setlist ohne "Sunshine".
4 Songs gehört über "Periscope" und Fan-Videos. Gute Kritiken bisher.
Hier noch ein Bild vom letzten Abend. Das vielleicht letzte Bild einer US Tour überhaupt?
Dateianhänge
EC_2017-09-18L.A.Forum1.jpg
EC_2017-09-18L.A.Forum1.jpg (379.35 KiB) 555-mal betrachtet
EricsBadge
 
Beiträge: 2366
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: EC Konzerte in NYC unf L.A. 2017

Beitragvon trablu » Di 19. Sep 2017, 16:58

Gestern Abend in Los Angeles das letzte Konzert 2017. Oder generell das letzte Konzert im Rahmen einer Tournee? Ab jetzt vielleicht noch sporadische Konzerte in der Royal Albert Hall?

Das wäre dann im Grunde genommen das Ende Eric Claptons als klassischer Livemusiker.
Unspektakulär, weil für diejenigen, die ECs Karriere über die Jahrzehnte auch kommerziell begleitet haben, mit einer langweiligen und völlig unspektakulären Setlist.
Öde wie seit Jahren bei Paul McCartney – der Vergleich ist hier ja im Bezug auf die Anzahl der Songs gebracht worden.

Dieser Vergleich ist für mich unpassend. Wichtig für mich ist nicht die Anzahl der Lieder, sondern die Länge des Konzertes. McCartney bringt seine Songs in den Konzerten in den Studioversionen. EC dagegen improvisiert.
Ich habe 2009 zwei aufeinander folgende Konzerte in der RAH gesehen. Das erste war 120 Minuten lang, das zweite 90. Jeweils 17 Songs.

Wenn Claptons gesundheitliche Konstitution Tourneen nicht mehr zulässt, sollte er diesen Teil seiner Karriere beenden. Bevor es „peinlich“ wird. Und wenn auch einzelne Konzerte nicht mehr machbar sind, war es das dann eben. Studioaufnahmen dagegen sind natürlich eine ganz andere, weil wesentlich endspanntere Angelegenheit. Wenn man es nicht übertreibt.

Bob Dylan schränkt seine Konzertaktivitäten mehr und mehr ein. Und die Rolling Stones gehen es auf der aktuellen Tour auch relaxter an.
Wie es weitergeht, ist völlig offen.

Eine Generation tritt ab.

trablu
trablu
 
Beiträge: 50
Registriert: Do 5. Jan 2012, 11:40

Re: EC Konzerte in NYC unf L.A. 2017

Beitragvon EricsBadge » Di 19. Sep 2017, 19:38

Hier eine Forbes Magazine "Würdigung" der vier L.A. Shows und der ganzen Karriere:

https://www.forbes.com/sites/stevebalti ... ba4d621267
Dateianhänge
960x0.jpg
960x0.jpg (212.33 KiB) 524-mal betrachtet
EricsBadge
 
Beiträge: 2366
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: EC Konzerte in NYC unf L.A. 2017

Beitragvon clapgold » Mi 20. Sep 2017, 23:27

Eric Clapton - Last Live Performance..???...Hopefully not....!!! 8-)

https://www.youtube.com/watch?v=_XDnniQkBtg
Dateianhänge
EC_The_Forum.jpg
EC_The_Forum.jpg (116.59 KiB) 441-mal betrachtet
clapgold
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 25. Feb 2014, 11:34

Vorherige

Zurück zu Clapton on Tour

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron