Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Tourdaten, Infos zu Tickets, Fotos und Reviews

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon jsauer56 » Mi 22. Jan 2014, 19:45

Auffällig: gegenüber 2013 Spitzenplatz in Oberhausen 102,75 €
jetzt für viel weiter hinten schon 112 €

Wo soll das eigentlich noch enden?
Zum Vergleich die Trucks Tedeschi Band in Köln für unter 50 €
jsauer56
 
Beiträge: 308
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:50

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon darkstar90 » Do 23. Jan 2014, 00:07

@jsauer56
Hallo Jürgen, die Entwicklung der Ticketpreise sehe ich genau so bedenklich. Es dauert nicht mehr lange bis wir 150-200 Euro für einen guten Platz bezahlen müssen. Und dann womöglich im Ruhestand...gibt das unsere Rente her?......Aber der Vergleich mit der Trucks-Band hinkt natürlich: Location wesentlich günstiger, 1 Truck Equipment gegen ca. 4 (Clapton), mindestens das Dreifache an Roadies, höhere Gagen, etc. Da kommt einiges zusammen. Da ist ein doppelter Preis schon realistisch. Trotzdem alles viel zu teuer geworden, doch die Hallen sind voll. Was soll man auch ernsthaft dagegen tun? Boykott?? Vielleicht ein Thema für 20- jährige die ihre "Stars" noch ein Leben lang sehen können (zumindest theoretisch).
Viele Grüsse
Holger
darkstar90
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:21

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon redstrat » Do 23. Jan 2014, 09:18

............. doch die Hallen sind voll.


Wenn das mal nicht nach hinten los geht , Holger !

90 Euro für einen Stehplatz ,
da werden sich , so denke ich , Lücken auf tun .
Vorteil
Gut für uns edel Fans !

Vielleicht ein Thema für 20- jährige die ihre "Stars" noch ein Leben lang sehen
können

................ die 20 jährigen werden sich das 10 x überlegen ,
egal ,
obwohl es das letzte Chance sein könnte Clapton mal live zu sehen !

Gruss
Bernd

P.S.
Der Vergleich mit T&T hinkt nun wirklich !
Die vom Management haben lange begriffen ,
das die dargebotene Musik hier in Deutschland ( leider ) eher
ein " Nischen " Dasein führt !
Da müssen wir im Elfenbeinturm schon realistisch sein ,
da sind 50 Euro eine Grenze ,
für Liebhaber der Musik ,
aber vor allem für Neugierige ,
die sich diese Superband zum ersten Mal ansehen/hören !
Schiebe nicht die Wolken von morgen
über die Sonne von heute

Arabisches Sprichwort
Benutzeravatar
redstrat
 
Beiträge: 647
Registriert: Do 5. Jan 2012, 08:42
Wohnort: Neuwied

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon smile07ec » Do 23. Jan 2014, 10:57

Die Ticketpreise sind generell zu hoch und es wird meiner Meinung nach jedes Jahr schlimmer. Vor ein paar Jahren haben wir uns über Preise an der 100 Euro-Grenze aufgeregt, jetzt sind wir schon fast froh, mal ein Ticket für unter 100 Euro zu bekommen. Ich mache mir auch oft Gedanken darüber, wohin das noch führen soll und wenn ich sehe, dass ich in den 80ern für ein Festival-Ticket 44 DM und für normale Konzerte um die 20 DM bezahlt habe, später dann 50 Euro-Tickets als teuer galten, heute ein knapp 100 Euro-Ticket fast als Schnäppchen durchgeht, dann macht sich bei mir schon sowas wie Zweifel breit, dass das mit dem enormen Aufwand einiger Events erklärbar ist. Klar, das waren andere Zeiten und alles wurde immens teurer, aber es ist doch gerade in den letzten Jahren eine deutliche Preissteigerung bei Konzerten zu beobachten.

Wenn ich nun zu Shows wie "The Wall" gehe, dann leuchtet mir der Preis wegen des gewaltigen Aufwands ohne Probleme ein, aber es sind doch immer auch mal Künstler dabei, die ohne viel Brimborium auf der Bühne stehen, ihre Songs präsentieren und nur durch ihre Bekanntheit/Beliebtheit Preise in solchen Dimensionen ihren Fans aus der Tasche ziehen. Das ärgert mich sehr, eben weil es gerade die Fans trifft. Aber wie schon gesagt - die Hallen sind trotzdem voll, warum sollten sie also die Preispolitik ändern. Ich trage mit jedem Ticketkauf ja auch dazu bei, diese zu bestätigen. Schade, trotzdem hab ich heute Nacht noch Tickets für Elton John in Nürnberg im November gebucht - für 120 Euro. Glück gehabt, dass der grad hier ist, wenn ich Urlaub hab. Ich sollte Eric mal meinen Urlaubsplan schicken, bevor er seine Konzerte plant 8-)

Hoffe immer noch, doch noch nach Mannheim zu können - mal sehn.

LG
Petra
...und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen Astrid Lindgren
Benutzeravatar
smile07ec
 
Beiträge: 573
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon willie » Do 23. Jan 2014, 12:38

Ja, die Preise.
Auch für Sir Cliff R. habe ich einen glatten Hunni hinlegen müssen.
Wir schimpfen , gehen aber immer wieder hin.
Was soll`s.
Grüsse an alle.
Harald
willie
 
Beiträge: 124
Registriert: So 8. Jan 2012, 18:07

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon Derek » Do 23. Jan 2014, 13:17

Hallo Freunde,

über den Link von where`s eric konnte ich jetzt schon Tickets kaufen. Man muss also nicht bis morgen warten.

Da er in diesem Ausnahmefall nur ein Konzert in Deutschland spielt, glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass sich im Stehplatz oder sonst irgendwo große Lücken auf tun werden. Ran an die Karten! Ich hab schon zwei :-)

Clapton is God :shock:
Love and music is all you really need
Benutzeravatar
Derek
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 09:48

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon layla » Fr 24. Jan 2014, 09:16

Im Eventim Vorverkauf, Freitag, 24.01.2014, Beginn 9:00 Uhr:

um 9:12 Uhr nur nochSitzplätze im Oberrang u. Stehplätze im Innenraum verfügbar :o

Gruß
Layla
“When the power of love overcomes the love of power, the world will know peace.” (Jimi Hendrix)
Benutzeravatar
layla
 
Beiträge: 805
Registriert: Do 5. Jan 2012, 01:22
Wohnort: Nahetal

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon redstrat » Fr 24. Jan 2014, 11:50

m 9:12 Uhr nur nochSitzplätze im Oberrang u. Stehplätze im Innenraum verfügbar



Habe das auch beobachtet , @layla !
Obwohl , in den Blocks seitlich direkt neben der Bühne war von
Anbeginn an nichts mehr frei geschaltet !

Da müssen wohl viele schneller gewesen sein ! ;)

LG
Bernd
Schiebe nicht die Wolken von morgen
über die Sonne von heute

Arabisches Sprichwort
Benutzeravatar
redstrat
 
Beiträge: 647
Registriert: Do 5. Jan 2012, 08:42
Wohnort: Neuwied

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon smile07ec » Fr 24. Jan 2014, 21:14

redstrat hat geschrieben:
m 9:12 Uhr nur nochSitzplätze im Oberrang u. Stehplätze im Innenraum verfügbar



Habe das auch beobachtet , @layla !
Obwohl , in den Blocks seitlich direkt neben der Bühne war von
Anbeginn an nichts mehr frei geschaltet !

Da müssen wohl viele schneller gewesen sein ! ;)

LG
Bernd

Oder die schalten diese Blöcke erst in ein paar Tagen frei. Ist mir und auch einigen Bekannten bei Eventim schon ein paarmal passiert, dass ich die besten noch verfügbaren Tickets geordert hab und zwei Tage später war plötzlich ein kompletter Block mit viel besseren Plätzen frei. Bei Black Sabbath hatte ich daraufhin ein längeres Telefonat mit ner Eventim-Mitarbeiterin, die mir meine Tickets noch stornieren ließ und ich neu buchen konnte. Auf meine Frage, dass man quasi gea... ist, wenn man bei Eventim früh bucht, weil erst später die guten Plätze freigeschaltet werden, räusperte sie sich nur kurz und meinte, dass sie das lieber nicht kommentieren möchte. Sagt eigentlich alles.

Ich denke trotzdem, dass das Konzert sehr schnell ausverkauft ist. Clapton ist eine Legende, die sich doch viele nicht entgehen lassen, wohl auch besonders diejenigen, die ihn schonmal live erlebt haben - da sind teilweise ja Welten zwischen den CDs und seinen Liveinterpretationen. Das hat auch mich damals in München so fasziniert und ich höre seitdem fast ausschließlich seine Livesachen.

LG
Petra
...und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen Astrid Lindgren
Benutzeravatar
smile07ec
 
Beiträge: 573
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Mannheim und Wien 2014 bestätigt, Vorverkauf ab 24.01.

Beitragvon gooseman » Sa 25. Jan 2014, 09:06

In der Tat macht Eventim so etwas öfter. Zunächst schalten die nicht alle Blöcke frei, in der Hoffnung, dass die freigeschalteten schnell ausverkauft sind. Tritt das ein, werden die anderen Blöcke freigeschaltet. Tritt das nicht ein, dann suggeriert es dem Kunden trotzdem ein fast "volles" Haus, weil der denken soll, die gesperrten Blöcke seien schon ausverkauft. Das erhöht den Kaufdruck. Macht aber nicht nur Eventim so, das ist eine durchaus gängige Masche.
Ob das Konzert am Ende nun wirklich ausverkauft ist entscheidet sich wohl erst bei den Japan Konzerten. Spielt er eine ähnliche Setlist wie letztes Jahr, werden wohl viele zuhause bleiben. Haut er ne Überraschung raus, wir das Interesse wohl deutlich steigen.
gooseman
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 09:53

VorherigeNächste

Zurück zu Clapton on Tour

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast