Neue Single von EC & Van Morrison!

Aktuelles und Vergangenes aus seinem Leben und seiner Musik
EricsBadge
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von EricsBadge » Fr 27. Nov 2020, 21:44

Am 4. Dezember erscheint tatsächlich eine neue Single über den aktuellen Lockdown von Van & Eric!

https://variety.com/2020/music/global/e ... _hCQ413NLs
Dateianhänge
EC_2020 Van Morrison Single.jpg
EC_2020 Van Morrison Single.jpg (340.44 KiB) 3120 mal betrachtet

EricsBadge
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von EricsBadge » So 29. Nov 2020, 17:48

Hier (etwas weiter unten) ein ganz kurzer Ausschnitt der neuen Single mit Van Morrison.

https://twitter.com/Save_LiveMusic?ref_ ... 1-27-20%2F
Dateianhänge
EC_2020 Stand & Deliver.jpg
EC_2020 Stand & Deliver.jpg (222.21 KiB) 3042 mal betrachtet

Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 861
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von smile07ec » Di 1. Dez 2020, 02:11

Ich bin da sehr arg im Zwiespalt - irgendwie weiß ich grad gar nicht, was ich über diese Sache denken soll.

Einerseits habe ich natürlich das Van Morrison-Konzert in Kew Gardens nächsten Juli im Kopf und durch diese Aktion wäre es naheliegend, dass da ein Überraschungsgast auftaucht, den ich schon irgendwie schätze ;) Andererseits kotzt mich dieses Thema langsam an und ich werde immer ratloser, was denn nun richtig und was falsch ist.

Um uns rum ist überall Corona - in der Arbeit, bei Freunden, Bekannten etc. Keine Ahnung, ob ich es evtl. auch schon hatte, möglich wäre es. Man muss Maßnahmen treffen und sich und andere so gut es geht schützen - keine Frage! Eine Ansteckung kann verdammt dumm ausgehen. So lästig es ist, aber ich habe die Maske wirklich teilweise 8 Stunden täglich permanent auf und es ist ok. Man gewöhnt sich dran. Aber wenn ich täglich mit über tausend wildfremden Menschen in der Arbeit kommunizieren muss, die teilweise absolut rücksichtslos mir gegenüber sind, ich andererseits aber mit meiner Familie und Freunden keinen Kontakt mehr haben darf, obwohl ich von denen weiß, dass sie aufpassen, damit mir nix passiert, dann krieg ich langsam nen Hals. Meine Tochter hat kein Auto, also muss ich sie holen, wenn sie ihre Großeltern besuchen will. Ich darf sie dort aber nur absetzen und nicht auch noch mit rein, denn dann wären wir drei Haushalte, die nicht erlaubt sind (400,-- EUR Strafe/Person). Bringe ich sie anschließend heim und gehe dann zu meinen Eltern, ist das aber ok. Kontakt ist derselbe. Wo ist da die Logik? Und warum dürfen mir in der Arbeit täglich Tausende Fremde ins Gesicht niesen, mir auf die Pelle rücken, sich gegen die Maske wehren und mich beschimpfen, und bei meinen eigenen Eltern muss ich im Auto vor dem Haus warten bis meine Tochter rauskommt, um danach auch mal kurz reinzudürfen?

Mich macht das alles gerade fürchterlich wütend, weil die Regelungen völlig hirnrissig sind. Beispiel Gottesdienste: Die dürfen stattfinden, aber der Comedian im kleinen Theater darf nicht auftreten, obwohl dort alles für ein super Hygienekonzept getan wurde. Der Pfarrer darf vor seinen Gläubigen predigen, der Comedian darf seine Zuschauer nicht belustigen. Sagt mir bitte, wo hier der Unterschied in der Ansteckungsgefahr ist. Ich sehe ihn nicht. Genauso wie diese privaten Kontaktbeschränkungen. Familie darf man nicht besuchen, in der Arbeit muss man aber zu unzähligen wildfremden Leuten Kontakt haben. Da läuft doch was total schief.

Ich verstehe, wenn sich die Künstler gegen diese Beschränkungen und diese Ungerechtigkeit (Pfarrer/Comedian) auflehnen. Die Branche wird total zerstört, andere dürfen fast normal weitermachen. Andererseits verstehe ich aber auch, dass Beschränkungen nötig sind. Nur diese völlig sinnfreie Ungerechtigkeit will mir nicht in die Birne. Es allen recht zu machen haut nicht hin, aber es sollte doch wenigstens logisch nachvollziehbar und wenigstens einigermaßen gerecht sein. Die Kulturbranche muss sich wehren, aber auch mit Maß, denn Normalität ist grad einfach nicht drin. Wenn Van und EC darauf pochen, dass die Konzerthallen voll sind wegen der Rentabilität, dann ist das nicht ok, denn es ist keine normale Zeit und man muss eben Abstriche machen. Und gerade die Beiden werden nicht am Hungertuch nagen, wenn sie mal vor weniger Gästen spielen. Kleine Künstler sollten aber dafür kämpfen, auftreten zu dürfen - im kleinen Rahmen mit akzeptablem Hygienekonzept. Denn damit bringen sie die Leute nicht mehr in Gefahr, als wenn diese im Supermarkt einkaufen - oder dem Pfarrer in der Kirche lauschen. Und die Leute brauchen Zerstreuung und was, auf das sie sich freuen können - gerade jetzt in dieser schon so lange andauernden Sch...zeit. Und die Künstler müssen leben dürfen, denn gerade in Krisen wie diesen sind sie absolut SYSTEMRELEVANT!

Bin gespannt, ob das Konzert in Kew stattfindet und ob ich evtl. noch ein Gudzerle dazubekomme.

Bleibt alle gesund.
LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

bluesbreaker
Beiträge: 91
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 10:37

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von bluesbreaker » Di 1. Dez 2020, 19:07

Ohne Rassistisch zu sein : Gottesdienste und Moscheebesucher sind potentielle Wähler...Leider gibt es - wie überall - in der Gastronomie immer wieder schwarze Schafe die der Allgemeinheit ALLES versaut.Traurig.

EricsBadge
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von EricsBadge » Fr 4. Dez 2020, 13:54

Dateianhänge
EC_VM 2020 Stand & Deliver.jpg
EC_VM 2020 Stand & Deliver.jpg (465.52 KiB) 2796 mal betrachtet

Benutzeravatar
hansa_export
Beiträge: 59
Registriert: Do 5. Jan 2012, 08:27
Wohnort: Jever

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von hansa_export » Di 8. Dez 2020, 21:09

Release nun am 18ten Dezember!

Ich hoffe Eric entwickelt sich nun nicht zum Querdenker/Schwurbler?!...
Dateianhänge
Screenshot 2020-12-08 210917.jpg
Screenshot 2020-12-08 210917.jpg (48.22 KiB) 2623 mal betrachtet
Always keep on the sunny side of life...

Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 861
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von smile07ec » Di 8. Dez 2020, 22:48

hansa_export hat geschrieben:
Di 8. Dez 2020, 21:09
Ich hoffe Eric entwickelt sich nun nicht zum Querdenker/Schwurbler?!...
Diese Entwicklung gefällt mir überhaupt nicht! Ich hab das Gefühl, da geht's ohne Hirn nur um Kohle und Recht haben. Das ist nicht gut! Hab mich so über meine Tickets (Van und EC - London/München) gefreut, aber zu hirnlosen geldgeilen "Schwurblern" geh ich nicht. Hoffe, die kriegen noch die Kurve und schalten mal das Oberstübchen ein.

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

Dominik
Beiträge: 59
Registriert: So 17. Jul 2016, 16:40

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von Dominik » Fr 11. Dez 2020, 12:48

Schade, dass EC sich diesem Unsinn von Van Morrison angeschlossen hat. Tolle Musik mit peinlicher Message. Das wird meine Bewunderung für den Musiker Clapton in keiner Weise schmälern. Auch darf in einer Demokratie zum Glück jeder seine Meinung äußern. Allerdings hätte doch auch einem Clapton, der als "echter" Promi vielleicht ein wenig in seiner eigenen Blase lebt, auffallen müssen, dass zum einen Corona eine wirkliche Bedrohung darstellt und Gegenlenken Todesfälle verhindert. Des Weiteren zeugen Zeilen wie "Do you want to be a free man, or do you want to be a slave?" von fehlendem Feingefühl. Da spielt Clapton seit Jahrzehnten den Blues, der ihn groß gemacht hat. Die Musik, die von echten Sklaven im Mississippi-Delta gesungen wurde und ihn inspiriert hat. Die Situation dieser Sklaven damit gleichzustellen, dass man selbst heute ein Sklave sei, wenn man Maske tragen oder sich ein paar Monate an (zugegeben) lästige Einschränkungen halten müsse, erschließt sich mir ganz und gar nicht. Wieder hat EC bewiesen, dass er es nicht fertig bringt, sich politisch zu äußern. Ich dachte, er hätte aus seiner Vergangenheit gelernt und würde das sein lassen.

Hierin spiegelt sich für mich auch der Widerspruch seiner Person: So sehr ich ihn als Musiker bewundere und durch ihn zu Blues und Gitarre kam, so wenig kann ich mich mit ihm als Person identifizieren, wenn ich auf seinen Lebenslauf schaue. Allerdings will ich mir als Fan seiner Musik auch nicht der Illusion hingeben, ich würde ihn kennen.

Benutzeravatar
CDW
Beiträge: 504
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:56
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von CDW » Fr 11. Dez 2020, 17:48

Moin Dominik,

sehr toll geschriebener Beitrag, den ich inhaltlich voll unterschreiben kann, besonders auch den letzten Absatz.

EC und ich sollten uns ausschließlich auf seine Musik konzentrieren. Damit kommen wir beide am besten klar ;)

Gruß - CDW
Unsere Freude beginnt dort, wo wir Andere zum Lächeln bringen.

gooseman
Beiträge: 370
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 09:53

Re: Neue Single von EC & Van Morrison!

Beitrag von gooseman » Sa 12. Dez 2020, 01:41

Ich kann damit leider wenig anfangen. Wenn Prominente solch seltsame Positionen einnehmen, dann nehmen sie IMMER auch andere Leute mit. Ich finde, Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, haben eine besondere Verantwortung. Und dann ist es vollkommen egal, ob die Wendler, Naidoo oder Clapton heißen. Ich finde, da gehört mehr Sorgfalt und Fürsorge hin.

Antworten