Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Aktuelles und Vergangenes aus seinem Leben und seiner Musik

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon myfatherseye » Mo 28. Jul 2014, 16:15

mulehead-oli: danke für den Link – so kommt wieder Ordnung in die Plattensammlung.
myfatherseye
myfatherseye
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:54

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon madman » Di 29. Jul 2014, 12:29

Heute in der "Welt" erschienen:

http://hd.welt.de/ausgabe-b/kultur-b/article130634299/Tourneen-mochte-ich-nie-Ich-bin-lieber-zu-Hause.html

LG
madman
madman
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Sep 2012, 10:34

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon smile07ec » Di 29. Jul 2014, 23:23

Schöner Artikel, aber die Überschrift erinnert mich eher an die große deutsche Tageszeitung mit den vier Buchstaben. Hat wenig bis nichts mit dem Thema zu tun, dient aber prima zum "Leser anlocken".

LG Petra
...und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen Astrid Lindgren
Benutzeravatar
smile07ec
 
Beiträge: 624
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon CDW » Mi 30. Jul 2014, 08:09

Clapton sagt u. a. in dem "Welt"-Interwiew:
Ich wollte von meinen Idolen immer wissen: Welche Musik haben sie sich denn angehört? Und ich höre mir nun mal J. J. Cale an. Mein Wunsch ist, dass mein Publikum seine Musik auch hört. Hört ihn euch bitte an. Seine Songs sind besser als das, was ich mache.

Da gehört für mich schon eine nicht unerhebliche Portion "Größe" dazu, so etwas öffentlich zu äußern - Respekt.

Gruß - CDW
Unsere Freude beginnt dort, wo wir Andere zum Lächeln bringen.
Benutzeravatar
CDW
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:56
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon layla » Mi 30. Jul 2014, 09:01

Auf Nachfrage der Nicht-FBlern hier mein Leserbrief zur Rezension der neuen CD im Mannheimer Morgen:
http://www.morgenweb.de/nachrichten/kultur/regionale-kultur/etwas-zu-wenig-gotterspeise-1.1811101

Sehr geehrter Herr Spindler (Autor des u.g. Artikels)

"Dass auch ein "Gitarren-Gott" sich irren kann, hat Clapton schon das eine oder andere Mal in seiner Karriere gezeigt. "The Breeze" ist leider so ein Dokument des Scheiterns." (Zitat aus dem Artikel)

Diese gestern erschienene CD von Clapton & Friends als "ein Dokument des Scheiterns" zu verurteilen, grenzt meiner Meinung nach an Ignoranz und zeugt von Unkenntnis über die (Hinter-)gründe des Enstehens dieser CD.
Der volle Titel dieser Cd ist "The Breeze - An Appreciation of JJ Cale".
Appreciation bedeutet Wertschätzung, Würdigung und Verständnis.
Es geht hier nicht um Clapton und seine "göttlichen" Fähigkeiten, nicht um endlose Gitarrensoli bzw. Gitarrenduelle herausragender Gitarristen. Eric Clapton muss niemandem mehr etwas beweisen nach seiner mehr als 50jährigen Karriere.

"The Breeze" ist eine Wertschätzung, Würdigung und ein Dank Claptons an sein Idol und Freund, den er der Musikwelt posthum noch einmal so zeigen möchte, wie er ihn gesehen, erlebt und geschätzt hat, seine Art zu spielen, zu singen, diese Kargheit, Bescheidenheit und Einfachheit in den Worten wie im Alltagsleben durch "The Breeze" zu spiegeln. Clapton & Friends ist dies mit "The Breeze- An appreciation of JJ Cale" meisterhaft gelungen. JJ Cale, der auf dem CD-Cover durch die Wolken hindurch herabschaut, wird mit einem Augenzwinkern mir zustimmen.
“When the power of love overcomes the love of power, the world will know peace.” (Jimi Hendrix)
Benutzeravatar
layla
 
Beiträge: 889
Registriert: Do 5. Jan 2012, 01:22
Wohnort: Nahetal

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon no_reason_to_cry » Mi 30. Jul 2014, 12:40

Bravo, Layla!!!
Benutzeravatar
no_reason_to_cry
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 21:28
Wohnort: Schweiz

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon mulehead-olli » Mi 30. Jul 2014, 13:57

Keine Frage - ein engagiertes und fundiertes Statement eines glühenden Fans :!:

Aber zumindest zwei Fragen sollten erlaubt sein:
Wer so authentisch wie möglich einen musikalischen Freund und Inspirator würdigen und wertschätzen möchte - sollte er dann wirklich jemanden wie Simon Climie an entscheidenden Stellschrauben mitwirken lassen :?:

Wenn es mir eine Herzensangelegenheit ist, die Musik meines Freundes und Inspirators denjenigen näher zu bringen, die bisher von dieser Musik noch nicht "geküsst" worden sind, dann gelingt mir das tatsächlich mit inspirationsloser, überraschungsarmer, gleichwohl gepflegter Verwaltung der musikalischen Vorlagen, ohne dabei auch nur den kleinsten Interpretationsspielraum zu nutzen :?: :?:

Wer soll da denn neugierig werden? Hier sind dann im Zweifel die Originale immer besser und spannender!!
Insofern ist ein "Dokument des Scheiterns" natürlich sehr hart ausgedrückt, aber in seiner Konklusion auch nicht völlig verfehlt ;)

Rock on,
Olli
Benutzeravatar
mulehead-olli
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 01:29

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon Jürgen Steinke » Mi 30. Jul 2014, 17:19

Alle Kritiker zu überzeugen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wir reden hier ja auch über (Musik)Geschmack.

Mir geht es so: Obwohl ich die Absicht von EC verstehe, kann ich doch nicht ganz folgen. Warum? JJ´s Stil ist einzigartig und nicht zu topen. Die lässig lakonische Art von ihm ist individuell, entsprach seinem Temperament. Die Stärken von Clapton, Mayer, Knopfler liegen jeweils woanders. Nach meinem Empfinden. Und dem von einigen anderen wohl auch. Insofern verstehe ich, dass einige etwas anderes erwarten als eine quasi JJ 1:1 Kopie, die ja doch kaum möglich ist und nix Neues bringt.

Von Scheitern zu reden, ist natürlich zu dick aufgetragen – aber das machen Kritiker eben, weil eine Kritik ohne Urteil ziemlich blutleer daher kommt und banal wirkt. Mir gefällt die Scheibe ganz gut. Ich stimme aber dem Kritiker zu – eine freiere Interpretation der Stücke hätte ich bevorzugt. Den Original JJ gibt´s ja ohnehin und zum Glück.

Last comment: Ich finde einen didaktischen Ansatz in der Kunst meist überflüssig, gelegentlich gar ärgerlich.
Jürgen Steinke
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 10:48

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon no_reason_to_cry » Mi 30. Jul 2014, 17:48

Ok, ihr Lieben, freie Interpretation gefällig?

Dann hört mal hier rein:

http://www.allmusic.com/album/blues-power-songs-of-eric-clapton-mw0000667430

Hier werden die Songs von Eric neu interpretiert, z.T. sehr gewagt! Mir gefällt die Scheibe trotzdem sehr gut, bin mal gespannt auf eure Reaktionen....

Viele Grüsse
Urs
Zuletzt geändert von no_reason_to_cry am Mi 30. Jul 2014, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
no_reason_to_cry
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 21:28
Wohnort: Schweiz

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon no_reason_to_cry » Mi 30. Jul 2014, 17:54

Und hier noch ein link zu einem coolen Konzert von j.j., bei dem man die jazzige Seite von ihm bewundern kann....

http://www.youtube.com/watch?v=IaHxPi9dM7o

Greetings
Urs
Benutzeravatar
no_reason_to_cry
 
Beiträge: 53
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 21:28
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Clapton und seine Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron