Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Aktuelles und Vergangenes aus seinem Leben und seiner Musik

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon darkstar90 » Fr 1. Aug 2014, 22:43

Wow, Clapton könnte die No.1 in den britischen LP-Charts werden! Wann gab es das zuletzt, gefühlte 50 Jahre her, vielleicht "ocean Boulevard"? oder, ich weiss es nicht. Zu Cream-Zeiten waren die Gegner Kinks,Stones,Beatles oder Small Faces. Heute Ed Sheeran , mit Verlaub, wer ist das eigentlich? Wahrscheinlich oft im Radio gehört, doch "kennen" tu ich den nicht wirklich. Na ja, die Zeiten ändern sich, doch mit fast 70 noch ein Chartbreaker zu sein ist irgendwie auch ein Kunststück! Bravo Eric und god bless J.J.Cale!!
Holger
darkstar90
 
Beiträge: 298
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:21

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon EricsBadge » Sa 2. Aug 2014, 06:51

Bei unseren Nachbarn in Holland ist Eric & JJ Cale bereits die Nr. 1 bei den Top 100 Alben! Das letzte mal in Holland war es immerhin das Album MTV Unplugged im Jahr 1992!
Dateianhänge
EC_2014DutchCharts.jpg
EC_2014DutchCharts.jpg (316 KiB) 1842-mal betrachtet
EricsBadge
 
Beiträge: 2622
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon jsauer56 » Sa 2. Aug 2014, 08:49

In Deutschland immerhin Einstieg auf Platz 1 bei den CD Verkäufen und bei den Downloads auf Platz 9.
Dem breiten Publikum scheint es also zu gefallen.
BIn gespannt wie es in den USA ankommt. Dort stehen übrigens zur Zeit sowohl CD Verkäufe als auch
Downloads auf einem deutlichen Minus gegenüber den Vorjahren.

@darkstar90

Ed Sheeran sollte man nicht unterschätzen. Der junge Mann hat mit + und nun x 2 klasse Alben abgeliefert.
Er schreibt teilweise hervorragende Texte und traut sich allein mit der akustischen Gitarre vor großem
Publikum aufzutreten. Sieh mal bei YouTube in Konzertausschnitte rein, die Mädels flippen aus wie früher
bei John,Paul, George und Ringo. Für mich einer der wenigen Lichtblicke bei den im Radio gespielten Songs.
jsauer56
 
Beiträge: 320
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:50

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon darkstar90 » So 3. Aug 2014, 00:26

jsauer56
Hallo Jürgen,
"I see fire" hab ich tatsächlich oft im Radio gehört. Nicht schlecht, die Briten haben eben doch Ahnung...immerhin keine Helene und was uns sonst noch so um die Ohren fliegt in Deutschland...und eine Top 3-Platzierung für einen alten Kämpfer wie Eric Clapton im Jahre 2014 ist schon sehr bemerkenswert, ob in D,Holland,GB oder USA. Ich verfolge die Charts schon seit Jahren nicht mehr, vor 20,30 Jahren war das mal richtig spannend. Doch heute absolut ernüchternd. Hier Berg u. Fischer, dort Gangster-Rapper und Disney-ST, wie schön waren die Zeiten mit Abbey Road oder Four Way Street....The Times There Are A Changing. Wie recht hatte old Bob schon in den 60ern. Und, mit Verlaub, an einen Ray Davies in den 60ern kommt auch Ed Sheeran im Leben nicht ran.
p.s. knackt der BVB dieses Jahr die Bayern? Und bleibt mein HSV sicherer in der Liga als zuletzt?
Viele Grüsse
Holger
darkstar90
 
Beiträge: 298
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:21

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon smile07ec » So 3. Aug 2014, 10:20

layla hat geschrieben:Auf Nachfrage der Nicht-FBlern hier mein Leserbrief zur Rezension der neuen CD im Mannheimer Morgen:
http://www.morgenweb.de/nachrichten/kultur/regionale-kultur/etwas-zu-wenig-gotterspeise-1.1811101

Danke Layla.
Deine Antwort ist gut geschrieben und spiegelt eindeutig Deine Meinung zu dem Artikel, ohne dass es wie die Resonanz eines verärgerten Hardcore-Fans klingt, der automatisch alles gutheißt, was das Idol macht.

Ich selbst weiß inzwischen nach Euren ganzen Meinungen gar nicht mehr, wie ich dieses Album "bewerten" soll, weil irgendwie in jeder Aussage eine gewisse "Wahrheit" liegt - mal mehr, mal weniger. JJ Cale war für mich immer sowas wie ein "One Hit Wonder" wegen Cocaine. Den Song mochte ich von Anfang an sehr gerne, mit JJ Cale befasste ich mich aber nicht weiter. Erst hier - und besonders durch diesen Thread - schaute/hörte ich ihn mir mal näher an. Ich kann also wieder einmal nur als "Normalo" rezensieren. Ich mag das Album irgendwie, aber eher zum entspannten Zuhören nach nem langen Tag, oder beim Auto fahren. Nen Ohrwurm habe ich bisher noch nicht entdeckt, die Songs/Interpretationen wechseln bei mir je nach Stimmung. Mal finde ich "Magnolia" total schön, dann will ich wieder etwas flotteres. Das "aufmerksam werden auf JJ Cale" hat bei mir jedenfalls funktioniert - vielleicht aber auch nur, weil Ich hier bin und Eure Berichte darüber lese.

Was mich an der Scheibe stört, ist das abrupte Ende einiger Songs. Das wurde hier auch schön öfters erwähnt und auch ich habe manchmal das Gefühl, ich wäre bei iTunes in der "reinhör-Spalte" hängengeblieben. Was ich sehr gut finde ist, dass "Cocaine" auf der CD fehlt. Obwohl ich diesen Song sehr mag, finde ich es wichtig, ihn hier nicht mit draufzutun. Viele hätten sich das Album wohl nur deshalb gekauft und sich mit den anderen Liedern gar nicht weiter befasst. Dadurch dass er fehlt, ist zumindest die Aufgabe gut erfüllt, dass JJ Cale nicht mehr als "One Hit Wonder" gesehen wird.

LG Petra
...und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen Astrid Lindgren
Benutzeravatar
smile07ec
 
Beiträge: 604
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon jsauer56 » So 3. Aug 2014, 10:28

Ich habe mir gestern mal nach langer Zeit wieder meine alten JJ Cale Vinyl LPs aus dem Regal geholt und ganz speziell die
Stücke angehört die von EC & Friends gecovert werden. Habe dabei festgestellt das auch bei JJ Cales Originalen oft ganz
brutal so um die 3 Minuten Grenze herum ausgeblendet wird, ähnlich wie bei den Versionen von EC. Wahrscheinlich war das
damals ein Mittel um die Songs in ein Radiotaugliches Format zu pressen. EC hätte das allerdings bei einem Platz von fast
80 Minuten auf einer CD eleganter lösen können. Trotzdem mag ich das Album.
jsauer56
 
Beiträge: 320
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:50

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon darkstar90 » So 3. Aug 2014, 23:23

Nach allem was ich lese, war es offenbar gewollt vom Initiator (Clapton) und Producer (Climie) so nah wie möglich am Original zu bleiben, nur eben mit anderen Musikern. Uns hätte es natürlich besser gefallen, am Ende noch ein schönes Gitarren-Duell von einigen sehr begabten Teilnehmern dieser Hommage zu hören. Doch das wollte man wohl nicht, vielleicht auch die Record-Company? Es könnte ja doch etwas übers Radio reinkommen und da werden längere Versionen nun mal nicht gespielt. Bei einem Live-Tribute würde es sicher anders klingen, doch ob es das jemals geben wird? Bekomme meine CD erst morgen (Geburtstags-Geschenk, konnte leider nicht zugestellt werden und liegt bei DHL) und kann somit noch kein wirkliches Urteil abgeben.
Grüsse
Holger
darkstar90
 
Beiträge: 298
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:21

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon CDW » Mo 4. Aug 2014, 10:55

Durch die anscheinend gewollte direkte Nähe zum Original - die auch noch so weit getrieben wird, selbst die Stimmlage J.J. Cale´s zu imitieren - ist dieses Album für mich einfach uninteressant.

Ich mag die Songs von J.J. Cale sehr und höre ihn heute auch noch recht häufig. In solchen Momenten ist mir dann das Original doch wesentlich lieber, als jede noch so gut gemachte Kopie. Diese hier vorgelegte Kopie bringt nix Neues für Niemanden – außer der Erkenntnis, das Original bleibt unerreicht.

Sicher ehrt es Clapton, andere Menschen auf die Person und insbesondere die Musik seines Freundes Cale aufmerksam zu machen. Das ist, wie er selbst sagt, Sinn und Zweck dieses Albums – mehr nicht.
Und zu mehr wird es leider auch nicht reichen, wenn überhaupt.

Meine Meinung ist heute ausnahmsweise mal wieder sehr individuell, und doch spiegelt sie meine Empfindungen und Eindrücke auf sehr einfache und ehrliche Weise, wie ich finde. Ich hoffe, Ihr kommt trotzdem irgendwie klar damit :D

Gruß - CDW
Unsere Freude beginnt dort, wo wir Andere zum Lächeln bringen.
Benutzeravatar
CDW
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:56
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon Jürgen Steinke » Mo 4. Aug 2014, 15:20

Also eins ist mal klar – da die Verkäufe und Airplays sau gut laufen, dürfen sich die Erben von J.J. auf einen warmen (Geld)Regen freuen.
Jürgen Steinke
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 10:48

Re: Hommage an JJ Cale - "The Breeze" (Clapton & Friends)

Beitragvon EricsBadge » Di 5. Aug 2014, 18:49

Ob Eric da am 1. November teilnimmt?

JJ Cale is to be honored with Induction into the The Oklahoma Music Hall Of Fame
at a special event in Tulsa, OK on November 1, 2014.


JJ Cale was offered this and many other honors during his lifetime but always declined them. With his passing and another offer from the Oklahoma Music Hall of Fame, plans came together with his family this past year to finally give JJ Cale his well deserved recognition in the Oklahoma Music Hall of Fame. Other Oklahoma music greats to be inducted this year include Elvin Bishop, Jim Keltner, (a close friend of Cale's who also plays on Eric Clapton's tribute album - The Breeze, as well as many of the greatest records in rock and roll history), Chuck Blackwell, and Lowell Fulson. The ceremony will feature performances from many of Cale's friends and past collaborators at the historic Cain’s Ballroom on November 1, 2014. Congratulations to JJ Cale on his contributions to Oklahoma music being formally recognized for future generations to appreciate
Dateianhänge
OklahomaMusicHOFMuseum.jpg
OklahomaMusicHOFMuseum.jpg (191.72 KiB) 1494-mal betrachtet
EricsBadge
 
Beiträge: 2622
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

VorherigeNächste

Zurück zu Clapton und seine Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste