Hiobsbotschaft von eventim

Gute Musik aus Blues, Rock und R&B
Antworten
slowhandbernd
Beiträge: 383
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:57
Wohnort: Barmstedt -S-H

Hiobsbotschaft von eventim

Beitrag von slowhandbernd » Mi 3. Jun 2020, 15:01

Hier der Artikel aus n-tv - Ohne Impfstoff keine Konzerte !!! :evil:

https://www.n-tv.de/mediathek/audio/Ohn ... GQXgtWtC20

Grüße Bernd

Benutzeravatar
Squonk
Beiträge: 383
Registriert: Mo 17. Sep 2012, 22:14
Wohnort: Gießen

Re: Hiobsbotschaft von eventim

Beitrag von Squonk » Mi 3. Jun 2020, 17:01

Naja, das ist ja eigentlich eh klar. Ohne Impfstoff keine Normalität - wir gehen hier an der Uni mittlerweile auch davon aus, dass die gegenwärtige Situation noch mindestens 6, wenn nicht 12 Monate anhalten wird.

Stevie
Beiträge: 333
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 16:31
Wohnort: Kölle

Re: Hiobsbotschaft von eventim

Beitrag von Stevie » Mi 3. Jun 2020, 19:57

Bernd, das war doch von vornherein klar - da hat dieser "Typ" die Wahrheit gesagt.

Eventim tritt selbst (im großen Stil) als Veranstalter auf, sagt er ja selbst in diesem Interview.
Dem haben wir auch die Gutscheinlösung zu verdanken - der reibt sich immer noch seine Hände. Hat aber auch Stil, dass er sich bei der Bundesregierung dafür bedankt. 😀
Und ich möchte nicht wissen, in welchen Geschäftsbeziehungen Eventim zu anderen Veranstaltern steht - ich vermute, dass ist ein ziemlich großes Interessen-Geflecht.

Ich kann nicht glauben, dass die Bundesregierung diesem "Aalglatten" Typ überhaupt noch vorlässt. Naja, hier geht es ja auch nur um das Geld der Ticketkunden.
Nachfolgend ein interessanter Artikel zu diesem "Herrn":

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 52906.html

Liebe Grüße
Stevie

Benutzeravatar
layla
Beiträge: 997
Registriert: Do 5. Jan 2012, 01:22
Wohnort: Nahetal

Re: Hiobsbotschaft von eventim

Beitrag von layla » Mi 3. Jun 2020, 22:05

[Leider hat unsere Branche nicht die gleiche starke Lobby in der Politik wie Luftverkehr und die Stahl- oder Automobilindustrie, obwohl Kunst und Kultur meines Erachtens systemrelevant sind." Die Branche brauche Hilfe von der Bundesregierung. "Da müssen wir aktiv werden, wir erarbeiten gerade ein Konzept für Hilfspakete", sagt er.] ...der eventim Boss, Herr Schulenberg

........ dabei weiss auch schon Lieschen Müller, dass die Lobbyisten in Berlin vor Ort sind und den politischen Entscheidungsträgern die vorformulierten Gesetze auf den Schreibtisch legen, die dann im Parlament abgenickt und im Bundesrat durchgewunken werden. Das juckt doch ein MdB nicht, ob der Ticketkäufer auf seinem Ticket oder Gutschein sitzen bleibt, wenn der Veranstalter pleite ist am Ende 2021. Das Risiko tragen wir als Kunde. Wir haben für eine Leistung schon lange im Voraus bezahlt, die wir dann 6 Monate später nicht erhalten haben.
In der Reisebranche hatte man es zunächst auch versucht, musste dann aber aufgrund des Veto der EU zurückrudern. Einzig die Verbraucherzentrale klagt weiter vor Gericht gegen eventim in dieser Sache.
https://www.verbraucherzentrale.de/aktu ... ntim-46263

@Stevie
Danke für den Link zu den Cum-ex Geschäften, da schließen sich mal wieder Kreise....
Gruß
Layla
“When the power of love overcomes the love of power, the world will know peace.” (Jimi Hendrix)

Antworten