NRW-ler - gehts Euch gut?

Die kleine Welt außerhalb der Musik
Antworten
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 886
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

NRW-ler - gehts Euch gut?

Beitrag von smile07ec » So 18. Jul 2021, 01:11

Sorry, dass ich schon wieder einen off-topic-Thread eröffne, aber nach den Ereignissen der letzten Tage guckte ich nahezu täglich hier rein und las außer Musikzeugs gar nix.

Klar ist das hier ein Musikforum, trotzdem weiß ich, dass Viele hier im Katastrophengebiet leben, Einige kenne ich inzwischen persönlich - und denen wird die Musik grad so ziemlich wurscht sein. Nochmal "sorry", aber ich mach mir Sorgen um Euch und auch mich interessiert die Musik grad äußerst wenig. Gibt soviel Wichtigeres!!!

Seid Ihr ok?

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

EricsBadge
Beiträge: 3561
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: NRW-ler - gehts Euch gut?

Beitrag von EricsBadge » So 18. Jul 2021, 12:02

Hallo Petra,
ich kann für das Hochsauerland relative Entwarnung geben. Hier sind diverse Keller geflutet, Straßen gesperrt wegen Wasserstand aber längst nicht so schlimm wie in den Gebieten der Eifel oder Pfalz oder in der Stadt Hagen. Klar sind diverse Straßen gesperrt, einfach losfahren wie gewohnt geht nicht mehr. Für eine Strecke von 30 Kilometern hat ein Bekannter 3,5 Stunden gebraucht. Aber unsere Höhenlage hat den Vorteil, dass nur tief gelegene Gebiete mit kleinen Flüssen etwas abbekommen haben. Hoffe es ist bei vielen anderen auch so...

Stevie
Beiträge: 377
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 16:31
Wohnort: Kölle

Re: NRW-ler - gehts Euch gut?

Beitrag von Stevie » Mo 19. Jul 2021, 12:41

Zum Zeitpunkt der Flut-Katastrophe war ich in Hamburg beim Wohnungsauflösen, bei schönem Wetter.
Hier in Köln Zündorf hat es wohl wie aus Kübeln geschüttet. Schäden am Haus haben wir nicht davongetragen.
Wir haben Glück, dass sich kein Bach in der Nähe befindet. Nur der Rhein ist rund 400 Meter entfernt, und der fließt zurzeit noch ruhig in seinem "Bett".

Liebe Grüße
Stevie

Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 886
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: NRW-ler - gehts Euch gut?

Beitrag von smile07ec » Fr 23. Jul 2021, 18:40

Hat inzwischen Jemand was von Uli gehört?

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

Stevie
Beiträge: 377
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 16:31
Wohnort: Kölle

Re: NRW-ler - gehts Euch gut?

Beitrag von Stevie » Sa 24. Jul 2021, 01:23

Ich habe ein Statement von Uli per PN erhalten. Da per PN, möchte ich es nicht wörtlich veröffentlichen.

Ich fasse es mal so zusammen:
Seine Familie scheint wohlauf, und das ist erstmal die Hauptsache.
Von großen materiellen Schäden sind seine Kinder betroffen.
Wer die schrecklichen Bilder der Flutkatastrophe in den Medien verfolgt hat, kann sich sicherlich vorstellen was dort abgeht.

Ich wünsche Uli's Familie viel Kraft in diesen schweren Stunden.

Liebe Grüße
Stevie

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 172
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 08:50
Wohnort: Swisttal
Kontaktdaten:

Re: NRW-ler - gehts Euch gut?

Beitrag von Uli » Sa 24. Jul 2021, 11:08

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Nachfrage! Ich kann auch erst jetzt antworten, weil Strom und Internet jetzt erst wieder verfügbar sind. Der Handyempfang und mobiles Internet waren auch nur sporadisch verfügbar.

Wir sind ja genau vor einem Jahr in unser neues Haus in Swisttal-Odendorf eingezogen. Unseren Ort unterhalb der Steinbachtalsperre hat es mit am härtesten getroffen. Zufälligerweise ist unser Grundstück das Höchste im Ort und wir haben ohne Keller gebaut. So sind wir fast als einzige hier komplett verschont geblieben. Unsere älteste Tochter mit Schwiegersohn und Enkel wohnen ca. 300m von uns weg unweit des Orbachs. Sie haben alles verloren. Die Substanz des Hauses ist noch OK, aber Möbel, Kleidung, etc. ist komplett vernichtet. Seit Montagnachmittag, als wir wieder in den Ort durften, haben wir das Haus ausgeräumt und die Fußböden herausgerissen. Schlimm ist auch der ganze Schlamm im Haus. Eine Mischung aus angeschwemmter Erde, Heizöl und Fäkalien.
Jetzt kann man erst mal nichts mehr tun. Der Rest ist Sache der Handwerker, die hoffentlich aufzutreiben sind. Glücklicherweise ist alles vollumfänglich versichert!
Tochter und Familie wohnen erst mal bei uns und das kann und wird sich auch noch hinziehen. So muss ich mich wieder an Kindergeschrei im Haus gewöhnen!

Falls jemand Elektriker und Estrichbauer aus unserer Nähe kennt, die verfügbar sind, wäre das toll.

LG, Uli

Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 886
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: NRW-ler - gehts Euch gut?

Beitrag von smile07ec » So 25. Jul 2021, 10:39

Schön, das vertraute Avatar wieder in einem aktuellen Posting zu sehen, Uli.

Ich freu mich, dass Euch gesundheitlich nichts passiert ist, alles andere ist große Sch…, aber halt nicht mehr zu ändern.

Viel Kraft und Zuversicht für Dich und Deine Familie wünsch ich Dir.

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

Antworten