Neue Datenschutzrichlinie ab 25. Mai

Die kleine Welt außerhalb der Musik

Neue Datenschutzrichlinie ab 25. Mai

Beitragvon slowhandbernd » Mo 14. Mai 2018, 14:35

Hallo zusammen,

wie seht ihr die neue EU Datenschutzrichlinie. Ist es mit den Fotos bei Konzerten vorbei ??
Nur noch für privat keine Veröffentlichung in irgendwelchen Foren.
Brauchen wir von jedem der auf dem Foto ist eine Einverständniserklärung??
Fotos z.B. bei Facebook, flickr oder anderen Protalen zu veröffentlichen kann
dann richtig teuer werden. Einige Anwaltskanzleien scharen schon mit den Hufen
um Unterlassungserklärungen mit entsprechenden Gebühren zu versenden.
Hier ein link mit einigen Infos.

https://www.lead-digital.de/dsvgo-vorsicht-kamera/

Viele Grüße

Bernd
slowhandbernd
 
Beiträge: 266
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:57
Wohnort: Barmstedt -S-H

Re: Neue Datenschutzrichlinie ab 25. Mai

Beitragvon smile07ec » Mo 14. Mai 2018, 21:08

Wenn ich das alles richtig verstehe, darf man ja nichtmal mehr für Privatzwecke digitale Bilder mit Personen drauf machen. Muss ich quasi im nächsten Urlaub alle von der Tower Bridge herunterbitten, bevor ich sie fotografiere? :o

Für manche Sachen finde ich schärfere Fotoregelungen ok, denn es wird einfach zuviel "geteilt", das privat bleiben sollte. Was hier aber verschärft wurde, ist meiner Meinung nach deutlich übers Ziel hinausgeschossen und größtenteils nur Anwaltsfutter. Solange ich nur für mich Erinnerungsfotos mache und diese nicht veröffentliche, schade ich doch niemandem. Gerade im Urlaub sind es doch Szenen mit Menschen, die die Bilder lebendig machen und Erinnerungen wecken. Wie soll das in der Praxis aussehen? Eine Städtereise, belebte Plätze, Sehenswürdigkeiten - aber auf meinem Foto darf keine Person erkennbar sein?!

Wie schaut's in Konzerten aus? Beim Elton John-Konzert in Würzburg hingen damals überall Schilder, dass fotografieren für Privatzwecke erlaubt - ja sogar erwünscht sei. So eine Aussage wäre jetzt quasi hinfällig, außer man stünde direkt an der Bühne und fotografiert nur die Musiker. Wie langweilig sind Konzertfotos ohne begeisterte Fans? Am 4.6. sind wir bei Roger Waters und ich hatte eigentlich vor, ein paar Videos zu machen und wieder bei Youtube reinzustellen. Ich glaub, ich lass das lieber bleiben.
Irgendwie habe ich das Gefühl, wir bewegen uns wieder rückwärts. Klar, früher gab es kein Youtube, dank dem man sich vorher schon diverse Konzerteindrücke angucken konnte. Man ließ sich einfach vom Konzert überraschen, knipste evtl. zwei/drei Bildchen mit der "RitschRatsch" und es war toll. Aber inzwischen ist man verwöhnt, man hat die Technik und will sie natürlich wie gewohnt nutzen. Was passiert mit Youtube, wenn dort nur noch kommerzielle Leute offizielle Aufnahmen veröffentlichen dürfen und kein Fan mehr die Stimmung einfangen und teilen darf?! Ich fände es schade.

Irgendwie weiß ich nicht so recht, wie das alles funktionieren soll. In meinen Augen ist das auch wieder typisch EU. Wenn sie eines können, dann ist das, völlig überzogene unrealistische Regeln zu erschaffen :roll:

LG Petra
...und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen Astrid Lindgren
Benutzeravatar
smile07ec
 
Beiträge: 580
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Neue Datenschutzrichlinie ab 25. Mai

Beitragvon slowhandbernd » Di 15. Mai 2018, 08:04

Vor allem bei Konzerten, wie soll das gehen, an die Künstler kommt man ja gar nicht ran,
also bekommt man auch keine Erlaubnis.

Und müssen dann alle Smartphones vor dem Konzert eingesammelt werden ???

Ich werde zukünftig weiter Fotos machen, aber nur für mich und wenn Musikfreunde
nach Fotos fragen, schicke ich ein paar per Mail direkt, mit der Auflage sie nur
privat zu nutzen und in keinem Forum hochzuladen.

Viele Grüße

Bernd

PS: War gestern bei Roger Waters in HH - war sensationell !!!!!!!!!!!
slowhandbernd
 
Beiträge: 266
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:57
Wohnort: Barmstedt -S-H


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast