Konzertabsagen Corona

Gute Musik aus Blues, Rock und R&B
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 789
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Konzertabsagen Corona

Beitrag von smile07ec » So 15. Mär 2020, 12:48

Ich mach hier mal nen Thread für dieses Thema, das uns ja leider (fast) alle irgendwie betrifft, auf.

Wie schon berichtet, wurden die Santana-Europakonzerte abgesagt. Scheinbar läuft hier die Rückabwicklung problemlos (toitoitoi!!). Diese Email kam heute von Eventim:

Der Veranstalter hat uns mit der Erstattung des Ticketpreises beauftragt.

Senden Sie uns bitte binnen sieben Tagen die unversehrten Originalkarten und das im Anhang beigefügte Rücksendeformular an die folgende Adresse:

CTS EVENTIM AG & Co. KGaA / eventim.de
Stichwort: Veranstaltungsabsage
Postfach 10 39 06
28039 Bremen


Wir empfehlen zu Ihrer eigenen Sicherheit den Versand per Einschreiben. Sobald die Tickets bei uns eingetroffen sind, werden wir die Karten schnellstmöglich beim Veranstalter stornieren. Anschließend erfolgt eine Gutschrift des Kartenpreises auf das beim Kauf gewählte Zahlungsmittel.

Der Betrag wird normalerweise innerhalb von 14 Tagen nach Einsendung der Tickets erstattet. Bei großer Nachfrage kann die Bearbeitungszeit eventuell länger dauern. Wir bitten dies zu entschuldigen.
Aktuelle Terminverlegungen und -absagen können Sie auch jederzeit auf eventim.de überprüfen: http://www.eventim.de/eve/servicenews


Bin mal gespannt, wie der weitere Verlauf ist und wieviele Konzerte es sonst noch betrifft.

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

myfatherseye
Beiträge: 309
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:54

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von myfatherseye » So 15. Mär 2020, 22:40

Ja, das ist leider eine ziemlich miese Situation.
Uns hat es mit bisher mind. 3 Konzerten getroffen!
2 in Stuttgart, wovon eins zum Glück noch nicht bezahlt war. Das andere im Theaterhaus Stuttgart. Hier kam die Meldung, dass uns der Kaufpreis zurückerstattet wird.

Ich habe das ungute Gefühl, dass hier einige Veranstaltungsorte richtig Problem bekommen.

Richtig blöd ist aber unsere geplante Reise nach London mit dem Konzert von Procol Harum + Orchester im London Palladium gelaufen. Darauf freue ich mich seit Monaten und jetzt das!

Ein Risiko will ich nicht eingehen, obwohl bisher nichts von einer Konzertabsage bekannt ist. Habe heute die Flüge storniert und bekomme von BA einen Gutschein über den bezahlten Betrag, den ich innerhalb von 12 Monaten einlösen muss. Hotel war zum Glück kein Problem. Ich weiß allerdings nicht, ob ich das Geld für die Konzertkarten zurückbekomme. Vielleicht wird es ja auch nachgeholt, falls es ausfällt. Zusätzlich haben wir noch Tickets mit Ana Gracey, John Hisemans Tochter, im Pizza Express gebucht. Da weiß ich noch gar nicht, wie das laufen wird. Irgendwie tun die Briten so, als wären sie von Corona nicht betroffen. Keine Ahnung im Moment, ob ich die Kohle wiedersehe.
Drückt die Daumen, dass das Elend bald vorbei ist!

LG!
myfatherseye

pommes
Beiträge: 60
Registriert: Di 17. Jul 2012, 11:32

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von pommes » Mi 18. Mär 2020, 23:19

Nick Mason verschiebt nun auch alles und ich hatte Karten in der ersten Reihe.

Hoffe ihr seit/bleibt alle Gesund

Georgia
Beiträge: 87
Registriert: Do 1. Mär 2012, 21:07

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von Georgia » Do 19. Mär 2020, 09:34

Die Bootleg Beatles im April in der RAH sind verschoben, Queen im Juni in der O2, Sting im September - Palladium, Eagles im August - Wembley Stadium sind nun für mich auch schon fraglich, es wäre sehr traurig, wenn das alles auch Corona zum Opfer fallen würde.
In London passiert aber schon einiges bzw. auch nicht mehr. Hier der Bericht aus einem London Blog:

"Update 19. März 2020: Mittlerweile ist der Wegbruch des Tourismus in London sehr stark zu spüren. Die Geschäfte haben zwar noch auf, aber auf den Strassen sind kaum Leute. Der Piccadilly Circus ist so gut wie leer. Aktuell herrscht wie in Deutschland der Aufruf zur „sozialen Distanzierung“. Transport for London (TfL) versucht, die Anzahl der Züge und Busse, die während der Woche verkehren, zu reduzieren, höchstwahrscheinlich auf das Niveau der Wochenendfahrpläne. Am Mittwochabend wurde bekannt gegeben, dass ab Donnerstag bis zu 40 Stationen ohne Austausch geschlossen werden. In London wurden bisher 953 Fälle von Coronavirus bestätigt."
Travel Cards für die Tube kann man übrigens zurückgeben.
Hoffen wir das Beste.........

Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 789
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von smile07ec » Do 19. Mär 2020, 14:34

pommes hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 23:19
Nick Mason verschiebt nun auch alles und ich hatte Karten in der ersten Reihe.

Hoffe ihr seit/bleibt alle Gesund
Die Karten behalten doch ihre Gültigkeit. Wir haben auch Tickets für das nun verschobene Nürnberg-Konzert und hoffen, dass es zu einem für uns passenden Termin nachgeholt wird, wenn dieser ganze Spuk hoffentlich irgendwann vorbei ist und wir gut durchgekommen sind.

Bleibt alle gesund, passt auf Euch auf. Alles andere ist grad "mimimi". Muss ich mich auch erst dran gewöhnen ;)

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 789
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von smile07ec » Do 26. Mär 2020, 20:51

Hier mal eine - wie ich finde - gute und einleuchtende Sache.

https://blog.ticketmaster.de/musik/keep ... _3/26/2020

Natürlich muss man da gut hingucken und abwägen, dass man auch wirklich nur die unterstützt, die jetzt unverschuldet in Existenznöte kommen und nicht die, die ihre Schäfchen längst im Trockenen haben und sonst nur abzocken.

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

Stevie
Beiträge: 333
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 16:31
Wohnort: Kölle

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von Stevie » Fr 27. Mär 2020, 00:35

Solidarität ist im Grunde etwas Sinnvolles - nur wer profitiert denn bei einem abgesagten Konzert von den aus Solidarität nicht zurückgegebenen Tickets?

Clubbesitzer? Musiker? - Die bekommen das Geld doch erst wenn das Konzert durchgeführt wird/wurde. Oder bekommen die Clubbesitzer/Musiker von den nicht zurückgegebenen Tickets einen entsprechenden Anteil überwiesen?

Ich vermute Nein, es profitieren davon allenfalls die Veranstalter bzw. Ticket-Konzerne wie Eventim oder Ticketmaster. Und die werden uns nach der Corona-Zeit wieder mit exorbitanten Ticket-Preisen versuchen zu schröpfen.

Ja, die Clubbesitzer und die dort auftretenden Musiker haben aus meiner Sicht Solidarität verdient und auch nötig, Eventim/Ticketmaster und große Veranstalter wohl eher nicht.

Liebe Grüße
Stevie

myfatherseye
Beiträge: 309
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:54

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von myfatherseye » Fr 27. Mär 2020, 10:24

Da hast du vollkommen recht! Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt.
Am einfachsten wäre, wenn die Konzerte, wie im Fall von Eric, einfach verschoben würden.
Da man aber die allermeisten Tickets über die großen Veranstalter kauft, wäre ein Auskunft darüber, was mit der Kohle passiert, interessant.
Es könnte ja sein, dass in den Verträgen zw. Künstlern und Veranstaltern eine Klausel existiert, die darüber Auskunft gibt.
Haben wir da Experten im Forum?

Benutzeravatar
CDW
Beiträge: 485
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:56
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von CDW » Fr 27. Mär 2020, 11:59

Moin zusammen,

gestern sagte hier im NDR-Regionalfernsehen Konzertveranstalter Funke, dass in seinem Unternehmen alle Gelder der nicht zurück gegebenen Tickets anteilig unter allen Beteiligten nach gleichem Schlüssel verteilt würden, als wenn das Konzert regulär stattgefunden hätte.

Das ist eine faire Lösung.
Bin allerdings auch kein Experte in solchen Dingen und kann daher nicht einschätzen, ob diese Vorgehensweise realistisch ist auch bei anderen großen Unternehmen, die nur Tickets verhökern, wie z. B. Eventim usw.

Gruß - CDW
Unsere Freude beginnt dort, wo wir Andere zum Lächeln bringen.

Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 789
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Konzertabsagen Corona

Beitrag von smile07ec » Fr 27. Mär 2020, 22:05

Stevie hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 00:35
Ja, die Clubbesitzer und die dort auftretenden Musiker haben aus meiner Sicht Solidarität verdient und auch nötig, Eventim/Ticketmaster und große Veranstalter wohl eher nicht.
Ja, genau das meinte ich mit meinem letzten Satz im Posting. Wenn wir Kleinen die Rechnung der Großen zahlen, die uns dann wieder abzocken, dann wäre das schlichtweg bescheuert. Aber mir geht es um die ganzen kleinen Betriebe und Künstler, die hier völlig unverschuldet ihre Existenz verlieren. Wenn da jeder seinen Beitrag leisten würde, kämen die evtl. mit nem Blauen Auge davon - aber kontrolliere mal, wohin das Geld letztendlich geht :(

Andererseits ist Nichtstun, weil man die Großen Abzocker verständlicherweise nicht unterstützen will, natürlich auch Mist. Dann leiden ja wieder die Kleinen. Verhält sich im Spendenbereich für diverse Organisationen und Hilfsprojekte ja ähnlich. Echt schwierig! Man möchte was tun, ist aber zuwenig in der Materie drin, um richtig handeln zu können.

LG Petra

EDIT: Bei uns in der Region gibt's u. a. ein Musikerpaar, das ich bei diversen Events schon sah, auch bei der Hochzeit meines Cousins spielten sie. Die beiden sind Urgesteine hier und außerdem sehr sympathische Leute. Sie haben sich für diese schwierige Situation was ausgedacht, das ich wirklich gut finde und hier gebe ich auch gerne, weil ich weiß, dass es an den richtigen Stellen ankommt. Und morgen Abend sitze ich dann mit nem Gläschen Roten auf meinem Sofa und gönne mir ein kleines Heimkonzert. Musikalisch wird es hier wohl nicht jedermanns Geschmack treffen, aber ich finde, das ist egal. Der Gedanke zählt, und dass die Beiden anpacken und versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Und musikalisch "breit gefächert" ist ja eh mein bekanntes Motto ;)

https://wulliundsonja.de/
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh

Antworten