John Mayall Autobiografie

Gute Musik aus Blues, Rock und R&B
Antworten
EricsBadge
Beiträge: 3271
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

John Mayall Autobiografie

Beitrag von EricsBadge » Sa 20. Jul 2019, 19:52

Signed by John Mayall
Limited Edition of only 500 copies

John Mayall has played with them all; Eric Clapton, Peter Green, Jack Bruce, Mick Fleetwood, Mick Taylor, Andy Fraser... the list goes on. Now, in his 80's, John continues to tour all over the world and perform to sell-out crowds. With an incredible blues career spanning over sixty years, which rightly earning him the title "The Godfather of British Blues" John shares his experiences and encounters in what will be a must read autobiography for any true blues fans.

https://www.thefloodgallery.com/product ... 7862554711
Dateianhänge
john_mayall_1024x1024.jpg
john_mayall_1024x1024.jpg (46.4 KiB) 2252 mal betrachtet

EricsBadge
Beiträge: 3271
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: John Mayall Autobiografie

Beitrag von EricsBadge » Mi 22. Apr 2020, 11:28

Passt gut in diese Rubrik:
Doku von John Mayall "The Turning Point". Fast 25 Minuten 70er Jahre Feeling.
Am Ende kommt Eric zu Wort, da sieht man ihn mit Freundin in seinen Mercedes 600 (!) einsteigen.

https://www.youtube.com/watch?v=wbp1QAk ... LHRe03iFVo
Dateianhänge
John Mayall Turning Point Doku.jpg
John Mayall Turning Point Doku.jpg (178.35 KiB) 1248 mal betrachtet

bluesbreaker
Beiträge: 71
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 10:37

Re: John Mayall Autobiografie

Beitrag von bluesbreaker » Mo 27. Apr 2020, 12:05

Da fährt er hin , unser Erich mit der liebreizenden Alice Ormsby - Gore....damals 16 ( mit 47 an der nie geheilten Drogensucht gestorben für die EC mitverantwortlich war ).

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 140
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 08:50
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: John Mayall Autobiografie

Beitrag von Uli » Mo 27. Apr 2020, 18:39

bluesbreaker hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 12:05
Da fährt er hin , unser Erich mit der liebreizenden Alice Ormsby - Gore
Ab wann hat er den denn gefahren? Zu Bluesbreakers Zeiten konnte er sich den doch sicher nicht leisten und da wäre Alice wohl auch noch jünger gewesen.

EricsBadge
Beiträge: 3271
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: John Mayall Autobiografie

Beitrag von EricsBadge » Mo 27. Apr 2020, 19:45

Habe mal gelesen, dass George Harrison seinen Mini damals Eric Clapton geschenkt hat und sich den Mercedes 600 gekauft hat.
Weil die so um 1969-1970 häufig zusammen waren, hat sich in der Zeit auch Eric so einen gekauft.
Hier aus einer Oldtimer Seite die Prominenten und Künstler, die so einen Wagen fuhren:

Famous owners of the Mercedes-Benz 600 have included the following people.

Aristoteles Onassis
Coco Chanel
David Bowie
Eric Clapton
Elizabeth Taylor
Elvis Presley
Florian Schneider
George Harrison
Herbert von Karajan
Hugh Hefner
John Lennon
Jay Kay
Jack Nicholson
Jay Leno
Jeremy Clarkson
Johannes, 11th Prince of Thurn and Taxis
Karen Carpenter
Mireille Mathieu
Pete Townshend (owns a six-door version)
Ronnie Wood
Rowan Atkinson
Robert Wood Johnson III
Udo Jürgens

bluesbreaker
Beiträge: 71
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 10:37

Re: John Mayall Autobiografie

Beitrag von bluesbreaker » Mo 27. Apr 2020, 20:32

Hallo Uli, vom Film her schätze ich das dieser Film z.Zt. von "Endtime Cream" oder " Blind Faith" entstanden ist....schau Dir mal das "Cream Farewell Concert " 1968 - EC speziell bei "Crossroads" oder das "Blind Faith" Bild in Hurtwood an.Da sieht er genauso aus wie im JM Film.
LG Mike

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 140
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 08:50
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: John Mayall Autobiografie

Beitrag von Uli » Di 28. Apr 2020, 19:13

bluesbreaker hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 20:32
Hallo Uli, vom Film her schätze ich das dieser Film z.Zt. von "Endtime Cream" oder " Blind Faith" entstanden ist....schau Dir mal das "Cream Farewell Concert " 1968 - EC speziell bei "Crossroads" oder das "Blind Faith" Bild in Hurtwood an.Da sieht er genauso aus wie im JM Film.
LG Mike
So hätte ich es auch datiert. Mich wunderte halt, dass es im Zusammenhang mit John Mayall gebracht wurde. Da war er ja schon +/- 3 Jahre von den Bluesbreakers weg.

Antworten